1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Ein Gräsergarten für die Park&Garden Country Fair auf Gut Stockseehof

Geschrieben am 25. Oktober 2015 in „Garten

Park&Garden small gardens

In diesem Winter lege ich einen modernen Gräsergarten auf dem Gelände der "small gardens" an. Eine spannende Herausforderung, die mich die nächsten Monate ordentlich auf Trab halten wird.

Ich bin ja nun bereits seit einigen Jahren zusammen mit dem unvergleichlichen Gartenfotografen Gary Rogers sowie den Landschaftsarchitekten und Gartenbuchautoren Ulrich Timm und Michael Breckwoldt in der Jury für die "small gardens" - dem Gartenwettbewerb auf Gut Stockseehof. Eine Aufgabe, die mir viel Freude bereitet, da man unglaublich vielfältige und kreative Entwürfe sieht, wie den jeweiligen für das Jahr vorgegebenen Themen auf gartenplanerische Weise begegnet werden kann.

Und jedes mal, wenn wir Anfang Juni durch die fertigen Gärten gehen, juckt es mich in den Fingern, auch mal selbst Hand anzulegen und einen Garten zu gestalten - was für mich aber immer mit der Aufgabe des Jurorenamts für eine Saison einher gehen würde. Daher hat es mich sehr gefreut, als Bauers dieses Jahr an mich herantraten und fragten, ob ich nicht Lust hätte, einen Garten für das Gelände zu gestalten, der nicht am Wettbewerb teilnimmt, sondern dauerhaft das Gelände ergänzen würde. Ich musste nicht lange überlegen und habe sofort zugesagt - auch wenn ich - so ehrlich muss ich sein - den Aufwand vielleicht etwas unterschätzt habe. Denn mein eigener Garten bedarf ja der gleichen Aufmerksamkeit und Arbeit wie sonst auch, und daneben lege ich nun noch einen weiteren Garten an. Aber in dem ich versuche, die meiste Arbeit im November zu erledigen (Erdarbeiten, Pflanzungen, Wasserbecken- und Weganlage), hoffe ich, eine Zeit zu nutzen, in welcher mein eigener Garten relativ wenig Arbeit macht.

Einige Beispiele für moderne Räume in meinem Garten

Thematisch wird es ein moderner Gräsergarten mit klaren Linien, dezenten Farben und zurückhaltenden Materialien. Dies greift sehr passend die Entwicklung auf, die auch mein eigener Garten in den letzten Jahren genommen hat - weg vom üppig-bunten Cottagegarten mit vielen Rosen und blühenden Stauden zum gradlinig-modernen Garten mit Gräsern und Formgehölzen als dominaten Elementen. Zum Einen, weil mir die Ruhe und Klarheit solcher Gartenräume immer besser gefällt, zum Anderen macht es aber auch schlichtweg weniger Arbeit und sieht insbesondere im Herbst und Winter wunderschön aus und gibt dem Garten das ganze Jahr Struktur und Form. 

Und so habe ich mich vor einigen Wochen auf den Weg gemacht und die für meinen Gräsergarten reservierte Fläche auf dem Ausstellungsgelände in Augenschein genommen und vermessen. Mit knapp 180 m2 ist sie recht üppig und manches Mal treibt es mir schon jetzt den Schweiß auf die Stirn, wenn ich an die Unmengen an Gräsern und Stauden denke, die ich noch pflanzen muss. Denn der Garten muss und sollte ja bereits im ersten Jahr wirken - was bedeutet, dichter zu pflanzen, als man es normalerweise tun würde.

Die Fläche für den Garten auf Gut Stockseehof

Aber auf der anderen Seite ist es auch schön, auf einer "leeren Fäche" zu planen. Die Freiräume und Möglichkeiten in der Anlage und Pflanzung habe ich in meinem eigenen Garten selten. Denn immer geben Gehölze, Teiche, Wege, Gebäude und die umliegenden Beete einen Rahmen vor, in welchen sich mein Entwurf einpassen muss. Das macht es manches Mal auch einfacher, weil sich Dinge quasi von selbst ergeben (wo ein Weg lang läuft bspw.), aber dennoch freue ich mich auf die Möglichkeit, einmal ganz frei von jedweder Vorgabe (außer des Themas natürlich) einen Garten in Gänze zu entwerfen und umzusetzen.

Der Gartenplan - ein erster "Entwurf"Nun heißt es demnächst also Spaten und Schaufel in die Hand zunehmen und die kalten, dunklen Novembertage auf meinem Stück Wiese auf Gut Stockseehof zu verbringen. Zum Glück kann ich auf die Unterstützung durch den Gutsverwalter Herrn Albersmeier und sein Team bauen, bspw. für Erdarbeiten und die Pflanzungen der größeren Gehölze.

Ich werde hier in unregelmäßigen Abständen über den Fortschritt des Gartens berichten - ansonsten freue ich mich, Sie im Sommer 2016 auf der Park&Garden Country Fair Anfang Juni zu sehen. Alternativ wird das Gartengelände aber auch den ganzen Sommer 2016 über geöffnet sein.

Mehr Informationen gibts hier http://www.stockseehof.de/events/park-garden/

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten